Nutrition in Dementia-Die Alzheimer Erkrankung führt zu Problemen bei der Ernährung

Ass. Prof. Rainer Wirth spricht in Nutrition in Dementia über die Auswirkungen des dementiellen Syndroms auf die Ernährung.

Die wichtigsten Aussagen im Überblick:

  • Menschen mit Demenz haben ein höheres Risiko für eine Mangelernährung.
  • Bei manchen Menschen mit Demenz beginnen Ernährungsprobleme schon vor der Diagnosestellung “Demenz”.
  • Zum Teil 50% der Menschen die an Demenz erkrankt sind, haben einen auffälligen, ungewollten Gewichtsverlust bereits im frühen Stadium der Erkrankung.
  • Ungewollter Gewichtsverlust wirkt sich negativ auf den körperlichen aber auch auf den kognitiven Status des Betroffenen aus.
  • Der Ernährungszustand kann durch gute Betreuung, Kommunikation und Pflege, hochkalorische Nahrung und Nahrungssupplemente verbessert oder stabilisiert werden.