Kommunikation mit Demenzkranken kann man lernen

Prof. Dr. Sabine Engel hat in den Jahren 2002-2006 ein Schulungsprogramm für Angehörige Demenzkranker entwickelt (EduKation©) zur Kommunikation mit Demenzkranken, das auf dem ebenfalls von ihr erarbeiteten Kommunikationskonzept der „einfühlsamen Kommunikation“ beruht. Der hier abrufbare Lehrfilm entstand aus einem dreisemestrigen Praxisseminar, das in einer Kooperation des Instituts für Psychogerontologie und des Instituts für Theater- und Medienwissenschaft von Sabine Engel (Psychogerontologie) und Rainer Hertwig (Theaterwissenschaft) mit Studierenden und Laiendarstellern durchgeführt wurde. Der Film soll pflegende Angehörige, die an einer „EduKation“-Schulung teilnehmen, darin unterstützen, einfühlsame Kommunikation zu lernen und im alltäglichen Umgang mit ihrem demenzkranken Familienmitglied anzuwenden. Er beruht auf Situationen, die Angehörige aus ihrem Alltagsleben mit ihren demenzkranken Familienangehörigen in Interviews (Engel, 2006) schilderten. Diese Szenen werden im Film zunächst so eskalierend dargestellt, wie die Angehörigen sie schilderten und anschließend – entsprechend des Konzepts der einfühlsamen Kommunikation deeskalierend aufgelöst.

Den Lehrfilm könne sie auf dem Videoportal der Universität Erlangen-Nürnberg auch herunterladen.