Ethik in der Pflege

Nahrungsverweigerung bei Demenzkranken

Mein erstes Buch

Ich möchte auf dieser Internetseite Angehörigen, Betreuern und Pflegenden von demenziell erkrankten Menschen, bei denen Ernährungsprobleme auftreten, Informationen und Hilfestellung zu geben.

Insbesondere soll über den Sinn und Zweck einer PEG-Sonde aufgeklärt und deren Auswirkung auf das Leben der Betroffenen berichtet werden.

Ich stelle Alternativen vor, durch die eine künstliche Ernährung vermieden werden kann. Es gibt viele kreative Ideen und Möglichkeiten, um den Genuss von Speisen und Getränken möglichst lange für die Demenzkranken zu erhalten.

Ebenso wichtig ist es die Ursachen zu finden, warum ein dementiell erkrankter Mensch nicht mehr ausreichend isst und trinkt. Ich beschreibe mögliche Ursachen für ablehnendes Essverhalten und deren Auswirkungen.

Weiterhin finden sie Informationen zu ethischen und rechtlichen Fragen der künstlichen Ernährung und deren medizinischer Nutzen.

Letztendlich bewegt mich nach all den Jahren, immer noch die Frage: Wie können wir eine ethisch angemessene Entscheidung zum Wohle der Menschen mit Demenz treffen?

Diese Internetseite ist mein Beitrag zu dieser Diskussion.

Informationen zu diesem Thema finden sie auch in meinem Buch „Nahrungsverweigerung bei Demenzkranken“, das 2003 im Mabuse-Verlag erschienen und inzwischen in der 4.Auflage erhältlich ist.

[amazon asin=3935964218&template=iframe image]